26.10.2018

AK Test Sparzinsen: Fast nichts mehr drinnen!

Die Zinsen für täglich abhebbare Sparbücher und Online-Konten sind am Nullpunkt festgefroren. Lediglich für neue SparerInnen gibt es bei Online-Konten etwas mehr an Zinsen. Wer sein Geld bindet, muss auch mit mickrigen Zinsen rechnen. Das zeigt ein aktueller AK Sparzinsen-Test bei 36 Online- und Filialbanken.

„Die Zinsen für täglich fällige Sparbücher betragen zwischen 0,01 und 0,40 Prozent, für Online-Sparkonten zwischen 0,01 und 2,5 Prozent. Die höheren Zinsen bekommen Neukunden im Rahmen von Aktionen“, sagt AK Konsumentenschützer Christian Prantner. 

Das bekommen Sie an Zinsen für täglich abhebbare Sparbücher

Bank Zinssatz Mindestsparsumme 
DenizBank 0,40% 100,00 Euro
Hypo Tirol           0,10% 10,00 Euro
Hypo OÖ              0,05% 0,00 Euro
WSK Bank             0,05% 1,00 Euro
Erste Bank           0,02% 0,00 Euro
Hypo Vorarlberg      0,02% 0,00 Euro
Bank Burgenland      0,01% 0,00 Euro
BKS Bank             0,01% 0,00 Euro
RLB NÖ Wien          0,01% 0,00 Euro
Bank Austria         0,01% 0,00 Euro
BAWAG PSK            0,01% 1,00 Euro
Hypo NÖ              0,01% 5,00 Euro
Austrian Anadi Bank  0,01% 6,00 Euro
Oberbank 0,01% 1.000,00 Euro

Quelle: www.ak-bankenrechner.at/22.10.2018

„Achtung, wer sein Sparbuch schließen möchte, muss mitunter mit hohen Spesen rechnen“, betont Prantner. Sie können zwischen 3,20 (Bank Burgenland) und 7,00 Euro (Hypo Tirol) ausmachen. Von 14 Filialbanken verrechnen sechs keine Spesen, wenn das Sparbuch aufgelassen wird.

„Wer sein Geld auf einem Kapitalsparbuch bindet, hat auch mäßige Zinsen“, erklärt der AK Konsumentenschützer. Für Kapitalsparbücher auf zwölf Monate betragen die Zinsen zwischen 0,05 und 0,9 Prozent, für 36 Monate zwischen 0,20 und 1,2 Prozent. 

Tipps bei Neuabschlüssen

  • Vorsicht bei Kombi-Produkten: Kombi-Produkte verbinden zwei Anlageprodukte (Sparbuch, Investmentfonds). Sie zahlen etwa zu je zur Hälfte einen Betrag in ein Sparbuch und einen ausgesuchten Investmentfonds ein. Lassen Sie sich nicht vom kurzfristigen, attraktiven „Zinszuckerl“ (etwa 3 Prozent auf 6 Monate am Sparbuch) blenden, sondern machen Sie sich ein Bild von möglicher Performance und Fondskosten. Die Kosten der Fondsveranlagung sind beträchtlich und können die Erträge zur Gänze auffressen.
     
    Was passiert, wenn Sie den Fonds und das Sparbuch zum Beispiel nur ein Jahr halten: Das Sparbuch bringt bei einem Anlagebetrag von 5.000 Euro nach einem Jahr rund 5.056 Euro (nach Abzug der KESt). Die im Fonds angelegten 5.000 Euro sind – trotz einer angenommenen 4-prozentigen Wertsteigerung – nach einem Jahr nur rund 4.951 wert. Der Grund: Kaufspesen des Fonds, Spesen für das Wertpapierdepot und Verrechnungskonto, die in diesem Fall 147 Euro ausmachen! Sie bekommen hier gerade einmal Ihr eingesetztes Kapital von 10.000 Euro – zuzüglich 7 Euro Gewinn – refundiert. 

  • Kreditzinsen sparen: Wenn Sie Geld auf der Kante und einen Kredit haben, überlegen Sie, ob Sie ihn teilweise oder ganz zurückzahlen. Die Kreditzinsen sind höher als die Zinsen am Sparbuch. Sie sparen dadurch Kreditzinsen.
     
  • Vorsicht, Spesenfresser: Spesen auf Sparkonten, -cards und bei einzelnen Buchungen können den geringen Zinsertrag ganz auffressen. Manche Banken verrechnen auch Schließungspesen bei Sparbüchern, die oft verhandelbar sind (bei Wiederveranlagung).

Tipps für bestehende Sparbücher

  • Optimalen Zinsmix finden: Erfahrungsgemäß gibt es bei variablen Zinsangeboten kaum Verhandlungsspielraum. Wer mehr Zinsertrag erzielen will, muss sich die besten Angebote zusammensuchen. Der AK Bankenrechner zeigt Ihnen die besten Zinsen und Konditionen.  

  • Aufpassen beim Auslaufen von Sparbüchern mit vereinbarter Frist: Bei Sparbüchern mit Fixzinssatz und vereinbarter Bindung („Kapitalsparbücher“) fällt der Fixzins nach Auslaufen der Bindungsfrist auf den Zinssatz für täglich fällige Einlagen (derzeit 0,01 Prozent). Notieren Sie sich daher die Ablauftermine Ihrer Sparbücher!  

  • Geschmälerter Ertrag: Achtung, bei Sparbüchern mit Bindungsfrist kann die vorzeitige Auflösung teuer kommen. Es fallen Vorschusszinsen an (ein Promille pro Monat der nicht eingehaltenen Bindungsdauer). 

AK Bankenrechner

Berechnen Sie Ihre Zinserträge.