Hauptversammlung

Unsere Mitglieder wollen den 12-Stunden-Tag nicht

Kommt dieses Gesetz, werden 12-Stunden-Tage und 60-Stunden-Wochen für viele Beschäftigte zur Normalität. Beruf und Familie werden schwerer vereinbar.

Mann arbeitet am Laptop © Rawpixel.com, Fotolia.com

Digitalisierungs-Offensive

Aus den Ergebnissen des Mitgliederdialogs wurde das Zukunftsprogramm der Arbeiterkammern entwickelt. Herzstück ist eine Digitalisierungs-Offensive.

Mann und Frau zwischen Tafeln © Contrastwerkstatt, Fotolia.com

Beschluss des Zukunftsprogramms

Noch mehr Leistungen für das gleiche Geld: In den drei Schlüsselbereichen Bildung, Pflege und Wohnen wird die AK ihre Leistungen verstärken.

Junger Mann arbeitet in der Nacht am Laptop © Syda Productions, stock.adobe.com

Hauptversammlung: „Nein zum 12-Stunden-Tag-Gesetz“

Eine scharfe Ablehnung des 12-Stunden-Tags gab es im Rahmen der Hauptversammlung der Bundesarbeitskammer (BAK) in Feldkirch.

Bein von Patientin wird eingegipst © georgerudy , stock.adobe.com

Keine Zerschlagung der AUVA

Bei der 165. Hauptversammlung der Bundesarbeitskammer wurden zahlreiche Anträge intensiv diskutiert.

Abstimmung bei Hauptversammlung © Christian Fischer, Arbeiterkammer

BAK Hauptversammlung

In der Hauptversammlung, dem höchsten Gremium der BAK, wird der gemeinsame interessenpolitischen Kurs der Arbeiterkammern festgelegt.

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK