Wo bin ich mitglied?

Als ArbeitnehmerIn sind Sie in jenem Bundesland Arbeiterkammermitglied, in dem sich Ihr Arbeitsort befindet. Falls Sie arbeitslos sind, richtet sich Ihre AK-Mitgliedschaft nach Ihrem Wohnort.
ArbeitnehmerInnen verschiedenster Berufssparten © Kurhan, Fotolia.com

Mitgliedschaft

AK Mitgliedschaft

Wer ist AK-Mit­glied? Wie können AK Mitglieder mitbestimmen, wofür sich Ihre Interessenvertretung einsetzen soll? Wie hoch ist der AK Bei­trag?

Beratungssituation © Lisi Specht, AK Wien

Mitgliedschaft

Alles für die Mitglieder

Für jeden Euro Mitgliedsbeitrag holt die AK für ihre Mitglieder mehr als einen Euro an barem Geld retour - 2017 österreichweit 507,1 Millionen Euro.

Erstberatung Gruppe © Lisi Specht, AK Wien

Mitgliedschaft

Die AK Umlage

Die AK wird nur von den Mitgliedern finanziert: Die durchschnittliche AK-Umlage beträgt weniger als 7 Euro, genau 6 Euro 90 im Monat.

Gemeinsam gestalten © mangostock, fotolia.com

Mitgliedschaft

Die Pflichtmitgliedschaft

Die Arbeiterkammer vertritt alle ArbeitnehmerInnen – und hat daher die Kraft von mehr als 3,7 Millionen. Dafür gibt es die gesetzliche Mitgliedschaft.

Papa, Mama, Kind © Halfpoint, Fotolia

Mitgliedschaft

Sozialpartnerschaft und sozialer Friede

Die Sozialpartnerschaft garantiert den sozialen Frieden in Österreich. Wer die Arbeiterkammer angreift, gefährdet die Sozialpartnerschaft.

Frau schreit in ein Megaphon © Ken Hurst, Fotolia

Mitgliedschaft

Warum die AK stark ist?

Alle Beschäftigte sind AK Mitglieder. Das macht die Arbeiterkammer stark. Die gesetzliche Mitgliedschaft ist die Existenzgrundlage der AK.

Mneschen gebe sich die Hände - Symbol für Zusammenhalt! © Stephen Coburn, Fotolia.com

Mitgliedschaft

Wir sind Ihr Sozialpartner

Die AK vertritt innerhalb der österreichischen Sozialpartnerschaft die Interessen der ArbeiternehmerInnen und trägt zum sozialen Frieden bei.

Mitgliedschaft

Zusammenhalten

Arbeiterkammern, ÖGB, Gewerkschaften und BetriebsrätInnen haben ein gemeinsames Ziel: Das Wohl der ArbeitnehmerInnen.