Ausländische ArbeitnehmerInnen

Dunkelhäutiger Bauarbeiter auf der Baustelle © Peter Atkins, Fotolia.com

Beschäftigung in Österreich

Ausländische StaatsbürgerInnen, die in Österreich arbeiten wollen, brauchen einen der folgenden Aufenthaltstitel oder eine Beschäftigungsbewilligung.

Junge Frau im Businessoutfit. © Minerva Studio, Fotolia

Arbeiten mit Rot-Weiß-Rot-Karte

Hochqualifizierte, Schlüsselkräfte, Fachkräfte in Mangelberufen sowie bestimmte StudienabsolventInnen können mit der Rot-Weiß-Rot-Karte zuwandern.

Junge ausländische Arbeitnehmerin werkt im Labor. © Robert Kneschke, Fotolia

Gesetzliche Ausnahmen

Das Ausländerbeschäftigungsgesetz gilt nicht für alle ausländischen ArbeitnehmerInnen: Für welche Personen und Tätigkeiten Ausnahmeregelungen greifen.

Junge Angestellte mit Migrationshintergrund bei ihrem Job im Büro. © Jeanette Dietl, Fotolia

FAQs zu Einreise & Aufenthalt

Antworten auf häufige Fragen: Was bedeutet Familiennachzug? Was passiert bei einer Trennung? Welche Regeln gelten für SchülerInnen und Studierende?

Ausländische Arbeitnehmer bei der Arbeit. © auremar, Fotolia.com

Beschäftigungsbewilligung

Unter welchen Voraussetzungen Sie und Ihre Angehörigen in Österreich arbeiten dürfen: Alle wichtigen Infos zu Arbeitserlaubnis, Befreiungsschein & Co.

Drei Migranten sitzen auf der Couch. © Peter Atkins, Fotolia

Einreise und Aufenthalt

Sie wollen nach Österreich, um zu arbeiten? Wie Einreise und Aufenthaltstitel, je nach Staatsbürgerschaft und Aufenthaltsdauer, geregelt sind.

Vier Frauen halten zusammen © Franz Pfluegl, fotolia.com

Bestimmungen für Kroatinnen & Kroaten

Seit Juli 2013 brauchen KroatInnen keinen Aufenthaltstitel mehr. Der Zugang zum Arbeitsmarkt ist jedoch noch eingeschränkt: Alle Regeln und Ausnahmen.

Wir würden gerne weiterhin in Österreich leben - unter welchen Voraussetzungen ist das möglich? © lensonfocus, Fotolia.com

Aufenthaltsrecht verlängern

Wie verlängern Sie einen bestehenden Aufenthaltstitel? Können Sie den Aufenthaltszweck ändern? Ab wann ist der Titel „Daueraufenthalt-EG“ möglich?

Beratung für ausländische ArbeitnehmerInnen © Birgit Reitz-Hofmann, Fotolia

Beratung für MigrantInnen

MigrantInnen mit ausländischen Bildungsabschlüssen werden in Österreich oft Steine in den Weg gelegt. Beratung gibt es in diesen vier Anlaufstellen.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK