„Ein handwerklich schlecht gemachtes Gesetz“

Das neue Gesetz zum 12-Stunden-Tag wird schwer lösbare Inter­pretations­rätsel mit sich bringen, sagt AK Direktor Christoph Klein.

Öffentliche Stellungnahme zum 12-Stunden-Tag

Die AK analysiert in öffentlicher Stellung­nahme das 12-Stunden-Tag-Gesetz und fordert die Nationalrats­abgeordneten auf: Stimmen Sie nicht zu

12 Stundentag doppelt hart für Millionen Pendler

Unfallgefahr steigt nach überlangen Arbeitszeiten drastisch an. Öffi-Angebot passt nicht zu überlangen Arbeitstagen. Das 12-Std.-Tag-Gesetz muss weg!

12-Stunden-Tag: Ein Faktencheck

Was ändert sich durch die Regierungspläne zum 12-Stunden-Tag für die Beschäftigten? Welche Gefahren drohen? Eine Ersteinschätzung der Gesetzesvorlage

12-Stunden-Tag: Ein Faktencheck

AK Präsidentin Renate Anderl kritisiert Arbeitszeitpläne der Regierung: Für Mütter wird es noch schwerer, eine Vollzeitstelle anzunehmen.

12-Stunden-Tag: Faktencheck zum Abänderungsantrag

12 Stunden-Tage, 60 Stunden-Wochen werden von der raren Ausnahme zum Normalfall. Daran ändert der Abänderungsantrag der Koalition gar nichts.

12-Stunden: Unbezahlte Überstunden bei Gleitzeit

In der AK Arbeitsrechtsberatung ist bereits der erste Fall einer neuen Gleitzeitvereinbarung nach dem neuen 12-Stunden-Tag-Gesetz aufgetaucht.

4-Tage-Woche hält AK Faktencheck nicht stand

Keine 4-Tage-Woche durch das 12-Stunden-Tags-Gesetz. AK Präsidentin Renate Anderl: „Ist nach wie vor völlig vom Goodwill des Arbeitgebers abhängig“.

45 Millionen Mehr- und Überstunden unbezahlt!

Die Zahlen der Statistik Austria belegen, wie stark die ArbeitnehmerInnen beansprucht werden, wie flexibel sie sind – und das nicht selten unbezahlt!

6. Urlaubswoche: AK für gerechtere Erreichbarkeit

Rund 230 Arbeitnehmer haben sich im Juli per E-Mail an die AK gewandt und wollten wissen, ob und ab wann ihnen eine 6. Urlaubswoche zustehen würde.

AK Standpunkt zum 12-Stunden-Tag-Gesetz

Die AK ist gegen das neue Gesetz. Es bringt Verschlechterungen für Beschäftigte. Hier gehen wir auf Argumente der Befürworter des neuen Gesetzes ein.

Anderl zu 12-Stunden-Tag

Die bisher bekannt gewordenen Fälle zeigen: Es geht hier nicht nur um einzelne schwarze Schafe unter den Arbeit­gebern.

Anderl: „Länger arbeiten macht krank!“

Zahlreiche Studien beweisen eines eindeutig: Überlange Arbeitszeiten machen die Menschen krank! Und das sowohl physisch als auch psychisch.

Arbeitszeit intelligent verteilen

Vollzeitkräfte wollen weniger, Teilzeitkräfte mehr arbeiten. AK Präsident Rudi Kaske fordert: „Die Arbeitszeit muss intelligenter verteilt werden!“.

Arbeitszeit: Was sich mit ­1. September 2018 ändert

Trotz heftigen Widerstands von AK und Gewerkschaften kommen die 60-Stunden-Woche und andere Verschlechterungen. Ein kritischer Überblick.

Arbeitszeitgesetz: Regierung fehlt Sach­kenntnis

Die Regierung kündigte eine Prüfung durch das Arbeitsinspektorat an – das ist aber nicht zuständig.

Arbeitszeitwünsche gehen Richtung gesunde Vollzeit

Arbeitszeit von 30-32 Std. wird als gesunde Vollzeit bezeichnet. 36% der Frauen & 39% der Männer, die über 32 Std. arbeiten, möchten Std. reduzieren.

Beruf & Familie: „Vereinbarkeit bleibt Utopie!“

Einen gesetzlichen 12-Std.-Tag beschließen, aber nicht weiter in Kinderbetreuung investieren – wie soll das gehen? Unsere Forderungen finden Sie hier

Bessere Vereinbarkeit statt 12-Stunden-Tag

Bei der Vereinbarkeit ist die Regierung säumig. Die Probleme, die sich für Familien durch das 12-Stunden-Tag-Gesetz ergeben, finden Sie hier.

Das 12-Stunden-Tags-Gesetz muss weg!

Von Freiwilligkeit ist im Initiativantrag zum 12-Stunden-Tag weit und breit nichts zu sehen. Die AK fordert: „Das 12-Stunden-Tags-Gesetz muss weg!“

Fachkräftemangel in der Pflege

Der Bedarf an professioneller Pflege & Betreuung steigt sowohl altersbedingt als auch in jüngeren Jahren, wegen des Anstiegs chronischer Krankheiten.

Gleichstellung nicht erreicht

Frauen sind auf dem Arbeitsmarkt schlechter gestellt: Sie arbeiten häufiger in Teilzeit und tragen oft die Hauptlast bei Betreuungspflichten.

Gleitzeit: 1 Million können um Zuschläge umfallen

Durch das 12-Stunden-Tags-Gesetz der Regierung könnten eine Million Menschen um Überstundenzuschläge für die 11. und 12. Stunde umfallen.

Keine Angst vor dem Strukturwandel

Wann immer Horrorzahlen von zu ersetzenden Jobs kursieren, muss man sich vergegenwärtigen, dass Strukturwandel weder neu noch unbewältigbar ist.

Mein Recht auf eine faire Bezahlung

Ständig Überstunden machen und das gratis? Sicher nicht! Wir setzen uns dafür ein, dass du bekommst, was dir zusteht.

Mein Recht auf geregelte Arbeitszeiten

Immer auf Abruf länger arbeiten und null Zeit für Familie und Freunde? Wir setzen uns dafür ein, dass Beruf und Familie kein Widerspruch sind.

Neue Arbeitszeitmodelle müssen allen etwas bringen

Überstunden müssen Überstunden bleiben, denn Zeit ist Geld. Der Kollektivvertrag soll wie bisher branchengerechte Lösungen zur Verfügung stellen.

Stell­ung­nahme zum 12-Stunden-Tag-Ge­setz

Die AK analysiert in einer öffentlichen Stellung­nahme das 12-Stunden-­Tag-­Ge­setz und fordert die National­rats­ab­ge­ordnet­en auf: Stimmen Sie nicht zu!

Wie viel in Österreich gearbeitet wird

Aktuelle WIFO-Studie zeigt: ArbeitnehmerInnen in Österreich sind auch im internationalen Vergleich enorm engagiert, höchstflexibel und einsatzfreudig.