Studierende im Hörsaal © Wavebreakmediamicro, stock.adobe.com
© Wavebreakmediamicro, stock.adobe.com

Studieren ohne Matura

Um ein Studium zu beginnen braucht man nicht unbedingt die normale Matura: Mit der Berufsreifeprüfung (BRP) kann man die Zulassung für alle Studien­richt­ung­en erwerben, die Studienberechtigungsprüfung (SBP) er­mög­licht den Zugang zu einer bestimmten Studienrichtungsgruppe.

Berufsreifeprüfung

Personen, die bestimmte berufliche Ausbildungen absolviert bzw. bestimmte Prüfungen abgelegt haben, können zur BRP zugelassen werden (mehr dazu unter Berufsreifeprüfung). Die BRP wird allgemein als Matura anerkannt. Das Ansuchen um Zulassung zur Berufsreifeprüfung (BRP) ist bei einer mit Öffen­tlich­keits­recht ausgestatteten höheren Schule einzubringen.

Die letzte Teil­prüf­ung kann mit Erreichen des 19. Lebensjahres abgelegt werden. Bereits er­worb­ene Abschlüsse oder Zertifikate (z.B. Sprachzertifikate, Meisterprüfungen) können als Teilprüfungen angerechnet werden. Die BRP besteht aus vier Teil­prüf­ung­en (bei Anrechnungen weniger).

Studienberechtigungsprüfung

Die Studienberechtigungsprüfung (SBP) ermöglicht ein bestimmtes Universitäts-, Hochschul- oder Fachhochschulstudium, oder ein bestimmtes Kolleg oder Pädagogische Hochschule zu besuchen. Die SBP besteht aus fünf Prüf­ungs­teil­en (Pflichtfächer und Wahlfächer). Wer eine Meister- oder Be­fähig­ungs­prüf­ung hat, kann von den Wahlfächern befreit werden.

Für die Zulassung zur SBP ist ein schriftliches Ansuchen beim Rektorat der je­weiligen Bildungseinrichtung einzubringen. Das Mindestalter für die BewerberInnen be­trägt 20 Jahre. BewerberInnen müssen eine entsprechende berufliche oder außer­be­ruf­liche Vorbildung für das angestrebte Studium vorweisen. 

Weitere Voraussetzung ist die österreichische Staatsbürgerschaft oder die Staats­an­ge­hörig­keit eines Mitgliedstaates des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR). Dauer­auf­ent­halts­be­recht­igte Drittstaatsangehörige können ebenfalls zur SBP zugelassen werden.

Tipp

Für die SBP, die bereits als Teil eines Studiums angesehen wird, kann grundsätzlich staatliche Studienbeihilfe gewährt werden. Nähere Infos dazu gibt es hier. Kurskostenförderungen sind möglich. Einen Überblick über Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Reinigungskraft beim Fensterputzen © fotofrank, fotolia.com

Steuer­gut­schrift bei nied­rig­em Ein­kommen

ArbeitnehmerInnen und PensionistInnen mit einem Einkommen unter der Lohnsteuergrenze können sich einen Teil der Sozialversicherung zurückholen.

Studentin informiert sich in der Bibliothek © Andres Rodriguez, Fotolia

Selbsterhalter-Stipendium

Sie haben mindestens vier Jahre lang Ihren Lebensunterhalt selbst bestritten? So bekommen Sie finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium!

Junger Mann wird am Computer eingeschult © goodluz, Fotolia

Ar­beit­en und Studier­en

Es ist nicht immer einfach, Studium und Beruf gut unter einen Hut zu bekommen. Hier finden Sie einige Tipps und Infos für berufs­tätige Studierende.

  • © 2022 Bundesarbeitskammer | Prinz-Eugen-Straße 20-22 1040 Wien, +43 1 501 65

  • Impressum
  • Datenschutz