Karenz für Adoptiv- oder Pflege­eltern

Wenn Sie ein Kind adoptieren oder unentgeltlich in Pflege nehmen, gelt­en für Sie die Karenzbestimmungen des Mutterschutzgesetzes und des Väter­karenz-­Gesetzes.

Wer hat Anspruch auf Karenz?

Anspruch auf Karenz haben ArbeitnehmerInnen, die alleine oder gemeinsam mit ihrer Partnerin oder ihrem Partner ein Kind adoptieren oder unentgeltlich in Pflege nehmen. Es darf immer nur ein Elternteil in Karenz sein, aber Sie können sich mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin die Karenzzeit teilen und sich abwechseln – zweimal sogar. Ein Karenzteil muss mindestens zwei Monate dauern.

Wie lange kann ich in Karenz gehen?

Die Karenz beginnt für Sie oder Ihre Partnerin oder Ihrem Partner frühestens mit dem Tag, an dem Sie das Kind adoptieren oder in Pflege genommen haben. Die Karenz dauert längstens bis zum Tag, der vor dem zweiten Ge­burts­tag des Kindes liegt.

Wenn das Kind schon ein bisschen älter ist…

  • Wenn Sie ein Kind adoptieren oder in Pflege nehmen, das älter als 18 Monate aber noch keine zwei Jahre alt ist, können Sie bis zu 6 Monate lang in Karenz gehen.

  • Wenn Sie ein Kind adoptieren oder in Pflege nehmen, das zwischen 2 und 7 Jahre alt ist, können Sie ebenfalls bis zu 6 Monate lang in Karenz gehen.

Elternteilzeit für Adoptiv- und Pflegeeltern

Auch Adoptiv- und Pflegeeltern können Elternteilzeit in Anspruch  nehmen.

  • Sie haben vor, sofort mit der Übernahme oder Adoption des Kindes in Elternteilzeit zu gehen? Dann informieren Sie bitte Ihren Arbeitgeber oder Ihre Arbeitgeberin sofort darüber.

  • Sie haben vor, zuerst in Karenz und anschließend in Elternteilzeit zu gehen? Dann gelten die üblichen Spielregeln für Elternteilzeit. Mehr Infos dazu finden Sie im Artikel "Elternteilzeit".

Das könnte Sie auch interessieren

Karenz-Regelung

Die Elternkarenz beginnt nach Ende der Mutterschutzfrist. Sie müssen die Karenzdauer schriftlich beim Arbeitgeber bekannt geben.

Familienbeihilfe

Sie haben Anspruch für Ihre Kinder, wenn Sie Ihren Lebensmittelpunkt in Österreich haben und mit dem Kind in einem gemeinsamen Haushalt leben.

Kinder kosten viel Geld, sie brauchen Kleidung, Spielzeug,... - Beantragen Sie Familienbeihilfe! © Pavel Losevsky, Fotolia

Elternteilzeit

Für Eltern kleiner Kinder, die Ihre Arbeitszeit reduzieren wollen: Finden Sie heraus, ob Sie Anspruch darauf haben und wie Sie Ihr Recht durchsetzen!