Information & Beratung

Der Betriebsinhaber muss dem Betriebsrat über alle Angelegenheiten, welche die Arbeitnehmer betreffen, Auskunft erteilen.

Er hat ihm mitzuteilen, welche Arten von personenbezogenen Daten der Ar­beit­nehmer automationsunterstützt verarbeitet werden.

Der Betriebsinhaber ist verpflichtet, mit dem Betriebsrat mindestens viert­el­jähr­lich – auf dessen Verlangen monatlich – gemeinsame Beratungen über lauf­ende Angelegenheiten der Betriebsführung in sozialer, personeller, wirt­schaft­licher und technischer Hinsicht sowie über die Gestaltung der Ar­beits­be­ding­ung­en abzuhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Betriebsrat und Chef geben sich die Hände © Claus Mikosch, Fotolia.com

Be­triebs­ver­ein­bar­ung­en

Schrift­li­che Ver­ein­ba­run­gen zwi­schen Chef und Betriebs­rat.

Mann berät Frau © Gina Sanders, fotolia.com

Auf­gab­en des Be­triebs­rates

Funk­ti­on und Fi­nan­zie­rung des Betriebs­ra­tes.

Betriebsrat im Gespräch mit einem Mitarbeiter © Klaus-Peter Adler, Fotolia

Funk­tions­ge­bühr­en

So müssen sie ver­s­teu­ert werden.