Publikation

Tourismus in Österreich 2011

Der Tourismus als wichtiger österreichischer Wirtschaftssektor ist in struktureller Hinsicht durch einen überdurchschnittlich hohen Anteil von weiblichen und jüngeren Beschäftigten sowie von ArbeitnehmerInnen mit Migrationshintergrund geprägt. Die Wirtschaftskrise des Jahres 2009 hat auch den österreichischen Tourismus erreicht. Die Auswirkungen waren allerdings bei weitem nicht so gravierend wie anfangs befürchtet und deutlich geringer als in vielen anderen Tourismusländern. Die Lage der Beschäftigten des Sektors ist jedoch keinesfalls zufriedenstellend. Die vorliegende Studie umfasst einen umfassenden statistischen Überblick zur Lage des Tourismus in Österreich im Zeitvergleich (Übernachtungen, Reiseverkehrsbilanz, saisonale und regionale Unterschiede, Analyse der Unternehmensstruktur und Insolvenzen etc), eine umfassende Analyse des touristischen Arbeitsmarktes, der Frauenbeschäftigung im Sektor und der Situation der Lehrlinge sowie Ergebnisse aus dem Arbeitsklimaindex Tourismus, die einen fundierten Einblick in die Lebens- und Arbeitsverhältnisse der Tourismusbeschäftigten erlauben.

Art der Publikation:
Studie

Erscheinungsort:
Wien

AutorenInnen:
Kai Biel, Susanne Gittenberger, Gerlinde Hauer, Ulrike Leegner, Heinz Leitsmüller, Georg Michenthaler, Horst Michael Schranz, Christiana Schwalm, Florian Stadelmayer

Seitenanzahl:
162 S.

HerausgeberIn:
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, Abt. Umwelt und Verkehr

ISBN:
978-3-7063-0406-1

Datum/Jahr:
2011