Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Aufgaben der Arbeiterkammer

Die Aufgaben der Arbeiterkammern sind gesetzlich festgelegt, und zwar folgendermaßen:

§1 Arbeiterkammergesetz

"Die Kammern für Arbeiter und Angestellte und die Bundeskammer für Arbeiter und Angestellte sind berufen, die sozialen, wirtschaftlichen, beruflichen und kulturellen Interessen der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen zu vertreten und zu fördern."


Konkret beraten wir unsere Mitglieder in vielen Belangen. Außerdem vertreten wir die ArbeitnehmerInnen gegenüber Politik und Wirtschaft, reden bei der Gesetzgebung mit und leisten Grundlagenforschung. Finden Sie einen detaillierten Überblick über unsere Aufgaben, Services und Zuständigkeiten:

Direkte Serviceleistungen für Sie:

  • Beratung zu allen zuständigen Themengebieten, speziell Arbeits- und Sozialrecht
  • Rechtsvertretung vor dem Arbeits- und Sozialgericht (in Kooperation mit dem ÖGB)
  • Publikationen, Broschüren, Studien, Ratgeber, Website...
  • Weiterbildung und Schulungen
  • Vertretung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gegenüber Regierung und Wirtschaft sowie in den Medien
  • Internationale Interessenvertretung (mit dem ÖGB) z.B. in Brüssel

Wir sind zuständig in Sachen...

  • Arbeitsrecht und Arbeitnehmerschutz
  • Lehrlings- und Jugendschutz
  • Sozialversicherungsfragen
  • Lohnverrechnungs- und Steuerfragen
  • Konsumentenschutz
  • Frauenpolitik
  • Bildung, Weiterbildung
  • Umweltschutz
  • Kultur
  • Grundlagenforschung (z.B. durch Studien) 

Im Rahmen der Gesetzgebung

  • haben wir das Recht, Gesetzesentwürfe zu begutachten und
  • Gesetzesvorschläge zu formulieren 

Im Bereich der Verwaltung

  • Kontrolle der Arbeitnehmerschutzeinrichtungen
  • Mitwirkung in zahlreichen Kommissionen und Beiräten (z.B. Lehrlingswesen, Arbeitsbedingungen, Wettbewerbs- / Arbeitsmarktpolitik, Konsumentenschutz)
  • Recht auf Begutachtung von Verordnungen

In der Gerichtsbarkeit

  • Vorschläge für LaienrichterInnen bei den Arbeits- und Sozialgerichten
  • BeisitzerInnen beim Kartellgericht

Informell und freiwillig 

  • Stellung von ExpertInnen mit hoher Problemlösungskompetenz zu zahlreichen Themen 
  • Mitgestaltung in Gremien der Sozialpartnerschaft
  • Wissenschaftliche Grundlagenforschung, wirtschafts- und sozialpolitische Strategieentwicklung
  • Mitgliedschaft in internationalen Dachverbänden
  • Entsendung von VertreterInnen in den Wirtschafts- und Sozialausschuss der EU

Film: Was macht die AK?


AK Leistungsbilanz 2016

Wir vertreten die In­ter­es­sen von 3,6 Mio. Ar­beit­neh­me­rIn­nen ge­gen­über Wirt­schaft & Re­gie­rung und beraten jährlich in 2 Millionen Fällen.

Was Konsumenten „nervte“ – die fünf Top-Ärgernisse

Rund 315.000 KonsumentInnen suchten im Vorjahr Rat und Hilfe in den Arbeiterkammern. Gefragt waren vor allem Beratungen in Sachen Wohnrecht.

AK Mitgliedschaft

Wer ist AK-Mit­glied? Wie können AK Mitglieder mitbestimmen, wofür sich Ihre Interessenvertretung einsetzen soll? Wie hoch ist der AK Bei­trag?

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK