Publikation

Rechtssetzung durch Private im Eisenbahnrecht

Das nationale Eisenbahnrecht befindet sich in einem Anpassungsprozess an das EU-Recht. Dieser Prozess ist noch nicht abgeschlossen. Die vorliegende Studie zeigt, dass eine Übertragung staatlicher Aufgaben an private Institutionen zahlreiche Probleme aufwirft. Als rechtsstaatliche Thematiken werden dabei die gesetzlichen Grundlagen auf ihre Bestimmtheit und die private Rechtssetzung auf ihre Gesetzeskonformität überprüft. Darüber hinaus werden die Rollen von Sachverständigen und die grundrechtlichen Gewährleistungen des Staates analysiert. 

Art der Publikation:
Studie

Erscheinungsort:
Wien

AutorenInnen:
Konrad Lachmayer

Seitenanzahl:
54

HerausgeberIn:
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, Abteilung Umwelt und Verkehr

ISBN:
978-3-7063-0647-8

Datum/Jahr:
2016