Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Rohstoffe: Spekulation - Verteilung - Preise

Die FAO hat festgestellt, dass in Folge der hohen Nahrungsmittelpreise die Zahl der hungernden Menschen 2009 ihren Höhepunkt erreicht hat und über einer Milliarde gelegen ist. Das ist mehr als 1996, als sich die UNO vorgenommen hat, die Anzahl hungernder Menschen zu halbieren. Bleiben wir bei Brecht: Da haben sehr viele nichts zu essen, weil einigen Wenigen die Moral fehlt. Vor diesem Hintergrund ist es eine politische Notwendigkeit, dem Auf und Ab an den internationalen Rohstoffbörsen durch massive Regulierungen und – noch besser – Verbote einen Riegel vorzuschieben. Aber, um wieder in den Zitate-Fundus der Straßenräuber und Bettlerkönige zu greifen: „Doch die Verhältnisse, sie sind nicht so ...“.


Art der Publikation Studie
Datum / Jahr Juni 2011
Erscheinungsort Wien
HerausgeberIn Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, Abt. Wirtschaftspolitik
AutorIn Vera Lacina
ISBN 978-3-7063-0411-5

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK