Publikation

Nachhaltige Geldanlage­produkte

Anbieter von Investmentfonds verwenden Nachhaltigkeitskriterien meist nach dem Motto man nehme ein bisschen sozial, ethisch und ökologisch. Da es für die Festlegung der Kriterien keine verbindlichen und einheitlichen Regeln gibt, können sie selbst festlegen, was als nachhaltig gilt und was nicht. Anleger können meist nicht nachvollziehen, ob ein Fonds nachhaltig ist, nur weil er als solcher angeboten wird – wichtige Infos dazu fallen gerne unter den Tisch. Das zeigt eine AK Analyse bei zehn sogenannten nachhaltigen österreichischen Fonds.

Art der Publikation:
Download

Erscheinungsort:
Wien

HerausgeberIn:
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Datum/Jahr:
Februar 2014

  • © 2021 Bundesarbeitskammer | Prinz-Eugen-Straße 20-22 1040 Wien, +43 1 501 65

  • Impressum
  • Datenschutz