15.10.2019

8th Young Economists Conference 2019: Eduard-März-Preis für Anna Hehenberger

Die achte Young Economists Conference (YEC) fand von 1.–2. Oktober 2019 in der Arbeiterkammer in Kooperation mit der Gesellschaft für Plurale Ökonomik Wien statt. Zwei Tage lang präsentierten und diskutierten junge WissenschafterInnen ihre Arbeiten zum Thema „Understanding economic history for shaping the future“. Zwei Keynotes von Elisabeth Allgoewer und Heinz D. Kurz rundeten die beiden Tage ab.

Anna Hehenberger © Clara Riedl
Anna Hehenberger © Clara Riedl

Die besonders herausragende Arbeit von Anna Hehenberger wurde mit dem Eduard-März-Preis gewürdigt. Sie untersuchte in ihrer Masterarbeit im Zuge einer Feldstudie die wirtschaftlichen, sozialen und politischen Folgen von regionaler Entwicklung am Beispiel eines monopolistischen Unternehmens in Österreich.

Die anderen, ebenfalls exzellenten vorgestellten Arbeiten boten eine Vielfalt an Theorien und empirischen Ergebnissen. Die Themen der Sessions reichten von Globalisierung über Arbeitsmarkt, Wachstum und Wettbewerb bis hin zu ökologischer Ökonomik, sowie einer Special Session zum 100-jährigen Jubiläum des „Roten Wiens“.

Keynotes

Heinz D. Kurz © Ruth Kreuz
Heinz D. Kurz © Ruth Kreuz

Die Keynote von Heinz D. Kurz, emeritierter Professor für Volkswirtschaft an der Universität Graz und ehemaliger Direktor des Schumpeter Centre griff das Thema der Wirtschaftsgeschichte auf und beschäftigte sich kritisch mit der Analyse dreier großer Ökonomen, die das heutige Wirtschaftsverständnis nachhaltig geprägt haben: Adam Smith, Karl Marx und Joseph Schumpeter.



Elisabeth Allgoewer © Ruth Kreuz
Elisabeth Allgoewer © Ruth Kreuz

Elisabeth Allgoewer, Professorin für Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg beschloss mit ihrer Keynote die Konferenz. Sie stellte mit Elisabeth Gnauck-Kühne, Elisabeth Flitner und Elisabeth Leifmann-Keil ebenfalls drei Persönlichkeiten in den Mittelpunkt ihres Vortrags und arbeitete ihren Einfluss und ihren Beitrag auf die Entwicklung der deutschen Nationalökonomie heraus. 



Presentations

Tuesday, 1st October 2019

Conference OpeningMatthias Schnetzer
Progressive Protectionism – An Oxymoron Or A Viable Strategy To Reduce Uneven Development In Europe?Julia Eder, Klemens Kaps
Globalization - a Chance for Gender Equality? An Analysis of Latin American Firms
Pia Heckl 
Does economic globalization affect income inequality? A meta-analysisPhilipp Heimberger
Lessons Learned from Public Job-Creation Schemes in AustriaGerald Gogola
To be (or not to be) a temporary agent at the time of technique's supremacy in AustriaAnnalisa Tassi 
Rationalities and their Limits - From “Red Vienna” to Behavioral Economics Alexander Linsbichler
Affordable housing for whom? The changing condition of equal housing opportunities in former Red Vienna.Katharina Litschauer, Michael Friesenecker
Crisis Resilience of Community Housing in First Republic 'Red Vienna'Dominik Loibner
Does transport infrastructure reduce or reinforce regional inequality? Evidence from the expansion of the railroad network in 19th century Austria-HungaryAlexander Reinold
Presentation of the Schumpeter SocietyJudith Kohlenberger
Keynote: Seeking a histoire raisonnée: the role of political economyHeinz D. Kurz

Wednesday, 2nd October 2019

Some remarks on the putative knowledge of textbook economicsLukas Bäuerle
Contributions to Ideology-Critique of Neoclassical EconomicsPotjeh Stojanovic
The social relation to the environment and the diversity of capitalism: theoretical reflections and empirical explorations.Louison Cahen-Fourot
A Historical Inquiry into the Hegemony of the Growth ParadigmRaphael Kaufmann
A genesis of competition in economic thoughtMatthias Aistleitner
A critical analysis of the Secular Stagnation theoryStefano Di Bucchianico
Regional Development by Monopolistic Competition in Austria: An Analysis of Economic, Social, and Political FactorsAnna Hehenberger
Understanding business cycles - Kurt Singer’s concept of statistics as a synthesis of theoretical and empirical methodologyJulia Lücke
Keynote: Economists and economics: history mattersElisabeth Allgoewer
Eduard März Award and final wordsMatthias Schnetzer

Downloads

Links