Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Der Schlüssel zum Schloss

In der Novelle des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes vom 1. Jänner 2013 wird die Gleichrangigkeit von psychischen und physischen arbeitsbedingten Belastungen explizit betont. Betriebe sind daher auch verpflichtet, gesundheitsgefährdende psychische Arbeitsbedingungen zu identifizieren und festgestellte Gefahren durch Maßnahmen auszuschalten oder zu reduzieren (Evaluierung psychischer Belastungen). Damit sollen Arbeitsbedingungen gewährleistet werden, die ein menschengerechtes, gesundes und persönlichkeitsförderliches Arbeiten ermöglichen.


Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen. © Photographee.eu, Fotolia
Art der Publikation Periodika
Datum / Jahr Juni 2015
Erscheinungsort Wien
HerausgeberIn Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK