Visually Enhanced Digital Workplace Tools

Menschen mit Sehbehinderung werden durch digitale Unterstützung neue Berufschancen eröffnet.

Die Digitalisierung von Arbeitsprozessen führt zu einem deutlich vermehrten Einsatz visueller Softwareelemente und verteilter Kooperationsformen. Men­schen mit Sehbehinderungen haben oft Probleme diese Tools anzuwenden und sind somit von vielen Berufschancen ausgeschlossen oder mit erheblichen Barrieren konfrontiert. Durch die Anwendung digitaler Verbesserungsmö­glich­keiten (Adaptierung der Helligkeit und des Kontrasts, Kantenhervor­heb­ung, Farbanpassungen, etc.) können diese Hindernisse überwunden und eine In­te­gra­tion in neue Berufsfelder ermöglicht werden. Im Rahmen des ein­ge­reichten Projekts werden individuell konfigurierbare, innovative digitale Optimi­erungs­tools entwickelt, um sehbehinderte Arbeitnehmerinnen und Arbeit­nehmer optimal in der Ausübung ihrer Aufgaben zu unterstützen. Damit werden neue Beschäftigungs­fel­der eröffnet. Das Projekt wird vom AIT begleitet, die ent­wi­ckelten Tools kommen als in der Pilotphase bei der Unicredit Bank Austria und der Videbis GmbH zur Anwendung.

Organisation:
Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen 

Hilfsgemeinschaft © Hilfsgemeinschaft