G'scheiter arbeiten 4.0

Vormals Selbstständige aus der IT- und Kreativbranche erproben neue Abläufe und Modelle zur Steigerung von Arbeits- und Lebensqualität.

Eine Beschäftigungsgenossenschaft aus vormals Selbstständigen aus der IT- und Kreativbranche entwickelt ihr Organisationsmodell weiter. Diese Or­ga­ni­sa­ti­ons­form ist eine Möglichkeit, soziale Sicherheit mit den Vorteilen der Selbst­stän­dig­keit in einem Feld mit hohem Innovationspotenzial zu verbinden. Es werden Kollaborations­technologien entwickelt, vorhandene Open­Source­Software ein­ge­setzt sowie neue Praktiken und Abläufe erarbeitet. Nach einer Testphase von sechs Monaten wird evaluiert, ob dadurch eine Steigerung der Arbeits- und Le­bens­qualität bei gleichzeitiger Arbeits­zeit­reduktion auf durch­schnittlich sechs Arbeitsstunden pro Tag erreicht werden kann.

Organisation:
Lekton eG – Grafik & Softwareentwicklung 

Arbeit & Wirtschaft 08/2019: Das Beste beider Welten (PDF)

Lekton eG: G'scheiter Arbeiten

Lekton © Lekton