Publikation

Unterwegs zwischen Erwerbs- und Familienarbeit

Die vorliegende Publikation widmet sich den Mobilitätsbedürfnissen von Frauen und Männern, die zusätzlich zum Beruf auch Betreuungsleistungen für Kinder und/oder hilfsbedürftige Erwachsene erbringen. Aufgezeigt wird, dass Mobilität im ländlichen Raum als weitgehend vom privaten Pkw abhängig erlebt wird. Die Tatsache, dass 40 Prozent aller Autofahrten nach maximal fünf Kilometern enden, zeigt, dass noch viel ungenutztes Potential für nachhaltigere Mobilitätsformen vorhanden ist.

Art der Publikation:
Studie

Erscheinungsort:
Wien

AutorenInnen:
Wiebke Unbehaun, Eva Favry, Regine Gerike, Thomas Hader, Bente Knoll, Teresa Schwaninger

Verleger:
AK Wien

Seitenanzahl:
195 S.

HerausgeberIn:
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

ISBN:
978-3-7063-0510-5

Datum/Jahr:
2014