Begrüßung Beratungssituation © Lisi Specht, AK Wien

Fälle aus dem Konsumentenschutz

Gutschein abgelaufen?

Als Hannes A. seinen Geschenkgutschein bei einer Modekette einlösen wollte, hieß es: „Gültigkeit abgelaufen!“ Kann das so rechtens sein?

Fälle aus dem Konsumentenschutz

Inkasso-Forderung für 1997 bezahlten Betrag

Inkassobüro will nach 21 Jahren das Achtfache von 75jähriger Amstettnerin. AK-Wieser: "Nicht übereilt zahlen!"

Beratungssituation © Lisi Specht, AK Wien

Fälle aus dem Konsumentenschutz

Kosten für Kartensperre nach Überfall

Nach einem Überfall ließ Matteo S. seine Bankomatkarte sperren. Seine Bank verrechnete ihm dafür auch noch Spesen. Zu Unrecht, wie die AK klarstellte.

Erstberatung Gruppe © Lisi Specht, AK Wien

Fälle aus dem Konsumentenschutz

Kostenfalle Handy-Spiel

Gerald F. belohnte seine Kinder mit einem Handy-Spiel für ein paar Euro. Dass er am Ende fast 3.400 Euro zahlen musste, konnte der Vater nicht ahnen.

Beratung Foyer © Lisi Specht, AK Wien

Fälle aus dem Konsumentenschutz

Neues Gerät defekt? – Austausch!

Die neue Espressomaschine war schon zum 3. Mal in Reparatur. Manfred K. wollte ein Neugerät – doch der Händler weigerte sich.

Fälle aus dem Konsumentenschutz

Student gelockt: 750 Euro für Schein-Wohnung

Vermeintliche Vermieterin schickt Schlüssel zur Wohnungsbesichtigung per Post, wenn Kremser (19) "Sicherheit" überweist - Wohnung gibt es gar nicht!