15.6.2020

AK hilft: 5.600 Euro Überstundenentgelt und andere Ansprüche nachbezahlt

„Die Essenszustellung ist ein Knochenjob“, sagt AK Präsidentin Renate Anderl. Das zeigt der Fall des 46-jährigen Wieners Gopal M., der ein Jahr und ein Monat für eine Pizzeria im 15. schuftete. „Der Mann hatte regelmäßig Schichten von 11 Uhr Vormittag bis 3 Uhr früh am nächsten Morgen. Überstundenentgelt, Feiertagszuschlag und Co.? Fehlanzeige. Mithilfe der AK hat der Arbeiter jetzt 5.600 Euro nachbezahlt bekommen.“

Pizza-Lieferant hatte Schichten von 11 bis 3 Uhr am nächsten Tag!

Der Chef behauptete, dass er die Überstunden ja nicht angeordnet habe. Dabei lag der Dienstplan im Lokal auf. Und in diesem Dienstplan waren völlig selbstverständlich illegale Arbeitszeiten von 11 Uhr Vormittag bis 3 Uhr früh am nächsten Morgen eingeteilt! Der Arbeiter fotografierte den Plan, um sich die Arbeitseinteilung zu merken. So konnte er auch vor Gericht seine Überstunden beweisen.

Notieren Sie Ihre Arbeitszeit! Mit dem AK Zeitspeicher.

Online: www.ak-zeitspeicher.at
Oder als App fürs Smartphone im App-Store oder bei Google Play erhältlich.
Selbstverständlich halten wir die allerstrengsten Datenschutzbestimmungen ein.

Kontakt