Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Finanzkrise – Konjunkturkrise – Unternehmenskrise

Finanzkrise – Konjunkturkrise – Unternehmenskrise

Die Finanzkrise ist derzeit in aller Munde und verunsichert fast alle. Binnen kürzester Zeit haben sich die Konjunkturaussichten stark eingetrübt. Viele Unternehmen sind mit Auftrags- und Umsatzrückgängen sowie Liquiditätsengpässen, verursacht durch die Zurückhaltung der Banken bei der Kreditvergabe, konfrontiert. Tausende Beschäftigte, besonders in der Autozulieferindustrie sind von Kurzarbeit betroffen.

Manche durchaus gesunde Unternehmen nutzen die derzeitige Situation allerdings auch aus, um ungeliebte Sparmaßnahmen auf Kosten der Belegschaft unter dem Deckmantel der Wirtschaftskrise umzusetzen. Belegschaftsvertreter stehen oft vor dem Problem, die wirtschaftliche Lage ihres Unternehmens richtig einzuschätzen. Der folgende Beitrag soll als erste Hilfestellung dazu dienen.

AK-Wertschöpfungsbarometer

Österreichs Mittel- und Großunternehmen verdienten in den letzten Jahren immer besser an ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern: im Jahr 2006 durchschnittlich mehr als € 31.400,– pro Person und Jahr. Dies zeigt eine aktuelle Studie der AK-Consult OÖ.


Art der Publikation Periodika
Datum / Jahr Februar 2009
Erscheinungsort Wien
HerausgeberIn Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK