Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Handelspolitik von Europa 2020

Die AK steht der vorliegenden Mitteilung der Kommission, die an ihrer forcierten Marktzugangsstrategie in der EU-Handelspolitik festhält, nach wie vor kritisch gegenüber. Zahlreiche Untersuchungen zeigen und auch die Kommission weist darauf hin, dass fortgesetzte Handelsliberalisierungen auch Nachteile in verschiedenen Branchen und infolge für ArbeitnehmerInnen in der EU und den Partnerländern nach sich ziehen können. Die AK lehnt weitere Liberalisierungen auf bilateraler Ebene ab, mit der seit der „Global Europe“-Strategie die bilaterale Handelspolitik gestärkt und der multilaterale Prozess untergraben werden.

Die AK ist der Überzeugung, dass die Europäische Union mit Ländern, die eine funktionierende Rechtsstaatlichkeit haben (zB Kanada, Japan), keine Investitionsschutzabkommen abschließen darf. Ausländische Investoren sollen im Sinne eines „level playing field“ die gleichen Rechte wie inländische Investoren haben. Bestimmungen hinsichtlich des Investitionsschutzes in Freihandelsabkommen bzw eigenständige Investitionsschutzabkommen sind grundsätzlich nicht auf die Marktzugangsphase auszuweiten.


Art der Publikation Positionspapier
Datum / Jahr Dezember 2010
HerausgeberIn Arbeiterkammer
AutorIn AK-Europa

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK