22.5.2018

Neue Datenschutzgrundverordnung – FAQs auf einen Klick

Ab 25. Mai gilt die neue EU Datenschutzgrundverordnung. Für KonsumentInnen ändert sich einiges – so kommen sie leichter zu ihrem Recht und Infos werden transparenter. Vieles bleibt auch im Unklaren. Die AK hat die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt. Die FAQs finden KonsumentInnen hier auf einen Klick.

Wer KundInnendaten fürs Marketing nutzen möchte, hat künftig für transparentere Infos und zweifelsfreie Einwilligungen zu sorgen. Vorangekreuzte Kästchen und in Allgemeinen Geschäftsbedingungen versteckte Zustimmungsklauseln sind nämlich ebenso ungültig wie Blankoschecks zum Datensammeln: Für jeden Zweck ist eine extra Zustimmung nötig, pauschale Zugriffsberechtigungen auf Daten des Handynutzers sind etwa bei Apps nicht mehr möglich. Handys oder soziale Medien müssen datensparsam voreingestellt sein.

KonsumentInnen kommen auch bei ausländischen Firmen leichter zu ihrem Recht: Denn auch nicht in der EU niedergelassene Unternehmen, die KonsumentInnen Waren oder Dienste in der EU anbieten oder deren Verhalten beobachten (zum Beispiel via Analysetool deren Online-Einkaufsverhalten), müssen sich an die Regeln der Verordnung halten. Außerdem gibt es saftigere Strafen bei Verstößen gegen den Datenschutz.

TIPP

Hier finden Sie die FAQs zur neuen Datenschutzgrundverordnung.