Arbeiter verpackt ein Paket © auremar, stock.adobe.com
© auremar, stock.adobe.com

Verliehen & Verloren: LeiharbeiterInnen bei Hygiene Austria und Post AG

Die AK präsentiert am 12. November 2021 eine Studie der Uni Wien zu den Arbeitsbedingungen von migrantischen Systemerhalter:innen bei Hygiene Austria und Post AG und die Erfahrungen aus der Rechtschutzabteilung der AK Wien.

Pressekonferenz am 12. November

Die Pandemie hat wie ein Brennglas den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit vorübergehend dorthin gerichtet, wo überdurchschnittlich viele Menschen ohne österreichischen Pass und unter prekären Bedingungen arbeiten.

In der vorliegenden von der AK geförderten Studie, „‘Als ich diese Halle betreten habe, war ich wieder im Irak‘. Migrantische Systemerhalter_innen bei Hygiene Austria und der Post AG“ von Johanna Neuhauser, Marwa El-Roumy und Yannic Wexenberger wird ein Blick auf die prekäre und gesundheitsgefährdende Arbeits- und Lebenssituation migrantischer Arbeitskräfte in den Leiharbeitsfirmen geworfen, die von Hygiene Austria (die zahlreiche öffentlich Aufträge erhielt) und der österreichischen Post AG (zu 52% im Eigentum der Republik) beauftragt wurden.

Die Praxisfälle aus der Abteilung Rechtsschutz der AK Wien bestätigen die Verantwortung der öffentlichen Hand für Gesetzgebung und die Einhaltung von Gesetzen zum Arbeitnehmer:innenschutz.

Johanna Neuhauser, Studienautorin, Uni Wien
Ludwig Dvorak, Leiter der Abteilung Rechtsschutz, AK Wien
 
Freitag, 12. November 2021, 10 Uhr
Arbeiterkammer Wien, Bibliothek, Erdgeschoß
1040, Prinz-Eugen-Straße 20-22

Wir weisen Sie darauf hin, dass der Zutritt ins Gebäude nur mit aktuell gültigem 2,5G-Nachweis möglich und das Tragen einer FFP2-Maske im Gebäude und das Einhalten des Mindestabstandes von einem Meter verpflichtend ist. Zudem bitten wir Sie bis spätestens 11. November 2021 um Anmeldung unter alexa.jirez@akwien.at.

Livestream

Sie können die Pressekonferenz auch via Livestream hier mitverfolgen:

  • © 2021 Bundesarbeitskammer | Prinz-Eugen-Straße 20-22 1040 Wien, +43 1 501 65

  • Impressum
  • Datenschutz