11.12.2019

Anderl zu Green Deal: Klimaschutz muss sozial fair gestaltet werden

„Ein Green Deal in der Klimaschutzpolitik muss heißen: Sozial faire Klimaschutzmaßnahmen und sofortiges Handeln“, sagt AK Präsidentin Renate Anderl zum im EU-Parlament präsentierten Green Deal. 

„Der New Deal in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts von US-Präsident Roosevelt war auch geprägt durch entscheidende Verbesserungen im sozialen Bereich. An diese Tradition muss der neue Green Deal der EU anknüpfen. Klimaschutz kann nur gelingen, wenn er sozial fair gestaltet wird“, sagt Anderl.

Österreich müsse dabei auch so schnell wie möglich eigene Akzente setzen und massiv in einen sozial fairen Klimaschutz investieren. Die AK fordert dazu mindestens 10 Milliarden Euro mehr in den nächsten 10 Jahren für den Ausbau der Öffis, die thermische Sanierung von Gebäuden, die Förderung von mehr Energieeffizienz in den Betrieben, den Ausbau von Photovoltaik und von Radinfrastruktur sowie die Forschungsförderung im Energie- und Klimaschutzbereich.

„Österreich, das Land der Bahnfahrerinnen und Bahnfahrer und der Wasserkraft, zählt international zu den Nachzüglern im Klimaschutz. Das können und müssen wir ändern. Das sind wir den nachfolgenden Generationen schuldig“, sagt Anderl.

  • © 2023 Bundesarbeitskammer | Prinz-Eugen-Straße 20-22 1040 Wien, +43 1 501 65

  • Impressum
  • Datenschutz