Mann vor PC © fizkes, adobe.stock.com
© fizkes, adobe.stock.com

Steigende Energiepreise – AK fordert Schutzpaket vor Weihnachten

Die Wohnung heizen und beleuchten, Kochen, Lebensmittel aufbewahren können, Fernsehen sowie Computer und Internet nutzen – Energie ist ein zentraler Bestandteil des täglichen Lebens. Wer seine Energiekosten nicht mehr bezahlen kann, also von Energiearmut betroffen ist, sitzt nicht nur in einer dunklen, unbeheizten Wohnung, sondern verliert auch den Anschluss an die Gesellschaft. 

Die AK hat bereits im Vorjahr auf die immense Bedeutung von Energie für die Teilhabe am modernen Leben hingewiesen. Eine stabile Energieversorgung ist Teil der Daseinsvorsorge und muss für alle leistbar sein. Viele private Haushalte sind durch Corona ohnehin schon gewaltig unter Druck, mit den Teuerungen von Strom und Gas rollt eine weitere Belastungswelle auf die Menschen zu.

Aus Sicht der AK sind alle handelnde Akteure im Energiebereich daher dringend aufgefordert zu handeln und ihre Verantwortung wahrzunehmen, damit Energie langfristig leistbar bleibt und Energiearmut bekämpft wird. Jetzt gilt: Wer schnell hilft, hilft doppelt – denn hier gehen Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit Hand in Hand.

Pressekonferenz am 21.12.2021 

Mit
Christa Schlager
Leiterin Abteilung Wirtschaftspolitik 

Josef Thomann
Energieexperte, Abteilung Wirtschaftspolitik 

Sandra Matzinger
Energieexpertin, Abteilung Wirtschaftspolitik  

Dienstag, 21. Dezember 2021, 10 Uhr
Arbeiterkammer Wien, 6. Stock, Sitzungssaal 2 und 3
1040, Prinz-Eugen-Straße 20-22

Wir weisen Sie darauf hin, dass der Zutritt ins Gebäude nur mit aktuell gültigem 2G-Nachweis möglich und das Tragen einer FFP2-Maske im Gebäude und das Einhalten des Mindestabstandes von einem Meter verpflichtend ist. Zudem bitten wir Sie bis spätestens 20. Dezember 2021 um Anmeldung unter alexa.jirez@akwien.at.

Livestream

Sie können die Pressekonferenz auch via Livestream hier mitverfolgen:


Wir würden uns freuen, eine:n Vertreter:in Ihrer Redaktion bei der Pressekonferenz live oder online begrüßen zu dürfen.

  • © 2022 Bundesarbeitskammer | Prinz-Eugen-Straße 20-22 1040 Wien, +43 1 501 65

  • Impressum
  • Datenschutz