17.11.2017

Berufsreifeprüfung bietet zweite Chance auf Aufstieg durch Bildung

„Die Berufsreifeprüfung ist eine gute zweite Chance auf Aufstieg durch Bildung“, sagt Melitta Aschauer, AK Wien-Bereichsleiterin Bildung, anlässlich des heuer 20-jährigen Jubiläums der Berufsreifeprüfung. „Wir von der Arbeiterkammer haben sie gemeinsam mit der Wirtschaftskammer entwickelt“, so Aschauer. Über die Prüfung haben bereits 45.000 AbsolventInnen einer Lehre, der Handels- oder Fachschulen oder einer Diplom-Ausbildung in Gesundheits- und Krankenpflege die Matura nachgeholt. In einem nächsten Schritt müssen die Vorbereitungskurse auf die Prüfungen gratis werden, fordert die Arbeiterkammer.

Die Arbeiterkammer Wien unterstützt ihre Mitglieder bei der Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung mit 120 Euro Bildungsgutschein pro Jahr (plus 50 Euro für Eltern in Karenz). Erreicht hat die AK inzwischen, dass etwa ein entsprechendes Sprachzertifikat die Sprachprüfung für die Berufsreife ersetzt oder bestimmte Befähigungen in einem Gewerbe die Fachbereichsprüfung. Ein besonderer Erfolg ist die Berufsreifeprüfung für Lehrlinge, auch „Lehre mit Matura“ genannt. Lehrlinge können bereits vor ihrem Lehrabschluss drei der vier Prüfungen für die Berufsreife ablegen.

Vor allem sind die Vorbereitungskurse auf die Berufsreifeprüfung für Lehrlinge gratis. Das fordert die Arbeiterkammer für alle, die sich auf die Berufsreife vorbereiten – die Vorbereitungskurse kosten bis zu 3.500 Euro. Aschauer: „Wir wollen, dass das Nachholen sämtlicher Abschlüsse bis zur Matura gratis wird.“

Die Berufsreifeprüfung geht auf eine gemeinsame Initiative der Sozialpartner zurück. „Wir bringen uns auch weiter in Fragen der Bildung und Ausbildung ein“, sagt Aschauer, „zum Beispiel jetzt mit der Forderung nach dem zweiten Gratiskindergartenjahr.“ 

TIPP

Details zum AK Wien Bildungsgutschein finden Sie hier