Europaweite Kampagne „Unternehmen zur Verantwortung ziehen“ © shutterstock
© shutterstock
14.10.2021

Umfrage: Breite Mehrheit für ein starkes Lieferkettengesetz!

Eine Umfrage zeigt die überwältigende öffentliche Unterstützung für ein Gesetz, das Unternehmen für Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden haftbar macht.

Tipp

Alle Detailergebnisse der Umfrage von YouGov finden Sie hier

Die von Yougov durchgeführte Online-Umfrage befragte rund 17.000 Bürger:innen aus neun europäischen Ländern, wie sie zu strengen und effektiven Gesetzen stehen, die Unternehmen für Menschenrechtsverletzungen und Umweltverstöße zur Verantwortung ziehen. Die Ergebnisse der Umfrage, die neben Österreich in Staaten wie Deutschland, Spanien und Slowenien durchgeführt wurde, erscheinen zu einem Zeitpunkt, zu dem der von der Europäischen Kommission angekündigte Entwurf für ein EU-Lieferkettengesetz bereits mit Spannung erwartet wird.

Die Ergebnisse der Umfrage für Österreich stellen sich grafisch wie folgt dar:

Grafik © YouGov
Bild teilen © YouGov


Die Europäische Kommission hat angekündigt, im letzten Quartal 2021 einen Entwurf für ein EU-Lieferkettengesetz zur „nachhaltigen Unternehmensführung“ vorzulegen. Anfang 2021 forderten eine halbe Million Bürger:innen und mehr als 200 Organisationen die EU auf, ein ambitioniertes Gesetz zu erlassen, während Wirtschaftsverbände heftig dagegen lobbyierten. 

Die Yougov-Umfrage wurde von der Arbeiterkammer, ECCJ, Friends of the Earth Europe, Global Witness und SumOfUs in Auftrag gegeben. Gemeinsam mit der zivilgesellschaftlichen Kampagne „Menschenrechte brauchen Gesetze!" fordern die Organisationen die Kommission dazu auf, sicherzustellen, dass Unternehmen zivil-, verwaltungs- und strafrechtlich für Menschenrechts- und Arbeitsrechtsverletzungen sowie Umweltschäden, die aus den Aktivitäten ihrer Tochtergesellschaften und Zulieferbetriebe resultieren, unter gewissen Voraussetzungen haften müssen. Außerdem müssen Opfer von Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden durch Unternehmen in Drittländern einen besseren Zugang zur Justiz in der EU haben. 

Alle Detailergebnisse der Umfrage von YouGov finden Sie hier 

Kampagne

Die Kampagne „Menschenrechte brauchen Gesetze!“ wird durch ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis getragen und durch das NeSoVe koordiniert: Weitere Infos: www.menschenrechtebrauchengesetze.at

Tipp

Alle Detailergebnisse der Umfrage von YouGov finden Sie hier
  • © 2021 Bundesarbeitskammer | Prinz-Eugen-Straße 20-22 1040 Wien, +43 1 501 65

  • Impressum
  • Datenschutz