11.7.2016
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

„Rücktrittsaktionen“ bei Lebensversicherungen

Der Oberste Gerichtshof (OGH) hat im Herbst 2015 entschieden, dass bei einer fehlerhaften oder gar nicht vorhandenen Rücktrittsbelehrung bei einer Lebensversicherung die Rücktrittsfrist nicht zu laufen beginnt. Aufgrund dieses „Formfehlers“ steht den KonsumentInnen ein unbefristetes Rücktrittsrecht zu. Das war vielen ganz recht, besonders dann, wenn die Lebensversicherungen nicht die erhoffte Rendite abwarf. Doch nicht in jedem Fall ist der Rücktritt vom Vertrag vorteilhaft für die Kundinnen und Kunden.

Von dem Urteil sind alle Lebensversicherungen betroffen, die ab dem 1.1.1994  abgeschlossen worden sind. Mehr Infos zum Urteil...

VKI prüft Rückabwicklung rechtlich und wirtschaftlich

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat eine Sammelaktion gestartet. Sie soll den möglichen Rücktritt rechtlich prüfen und ermitteln, ob sich die Rückabwicklung eines konkreten Lebensversicherungsvertrages rechnet oder nicht. 

VKI hilft

Bei Verträgen, wo eine Rückabwicklung wirtschaftlich sinnvoll ist, strebt der VKI eine außergerichtliche Lösung mit den Versicherungen an - aber auch Sammelklagen, wenn das nicht funktioniert.

Was müsste die Versicherung zurückzahlen? 

Was die Kundinnen und Kunden bei einer Rückabwicklung des Vertrages tatsächlich zurückbekommen müssten, ist rechtlich nicht geklärt. Der VKI geht davon aus, dass die Kundinnen und Kunden die eingezahlten Beträge inklusive Abschluss- und Verwaltungskosten sowie Zinsen erhalten müssten. Demnach nicht zu erstatten wäre der allfällige Risikoschutz bei einer Ablebensversicherung oder einer Berufsunfähigkeitsversicherung. 

Achtung!

Rückabwicklung = neues Geschäftsfeld: Inzwischen haben auch diverse andere Anbieter das Thema entdeckt, etwa Prozesskostenfinanzierer und Anwälte. Sie werben für ihre Rücktrittsaktionen und Klagen. Doch Vorsicht: Nicht jeder Rücktritt ist ein Gewinn für die KonsumentInnen!

Wann rechnet sich ein Rücktritt?

  • Laut VKI rechnet sich ein Rücktritt vor allem bei bestimmten fondsgebundenen Lebensversicherungen, die an Wert verloren haben und wo ein Verlust des einbezahlten Kapitals droht.

  • Bei der so genannten klassischen Lebensversicherung ist jedoch zur Vorsicht zu raten, denn diese müssen viel konservativer veranlagen. Außerdem gibt es Altverträge mit hohem Garantiezins, wo ein Rücktritt nicht unbedingt ratsam ist.

Ist ein Rücktritt auch bei beendeten Verträgen noch möglich?

  • Laut VKI ist ein Rücktritt auch noch möglich, wenn eine Lebensversicherung abgelaufen und bereits ausbezahlt wurde, sowie
  • auch dann, wenn der Konsument die Lebensversicherung durch Kündigung bereits rückgekauft hat.

In solchen Fällen kann man sich auch an der Sammelaktion des VKI beteiligen, wenn man weniger ausbezahlt bekommen hat, als man an Prämien einbezahlt hat. Das ist grundsätzlich sehr oft beim vorzeitigen Rückkauf einer Lebensversicherung der Fall.

Achtung!

Es ist wichtig, in jedem Fall zu prüfen, ob ein Rücktritt wirtschaftlich sinnvoll ist. Wenn Sie über einen Rücktritt nachdenken bzw Ihre Lebensversicherung vorzeitig auflösen möchten, dann können Sie sich noch bis 15.9.2017 an den VKI wenden. Bei dessen Sammelaktion werden die Interessen der KonsumentInnen am besten gewahrt. Alle Infos zur VKI-Sammelaktion finden Sie hier...

Unzulässige Spesen bei Santander-Krediten

Zu hohe Mahnkosten & Verzugszinsen hat die Santanderbank bei Krediten verrechnet. Der VKI startet eine Sammelaktion für betroffene KreditnehmerInnen.

Tipps zu Lebensversicherungen

Sie überlegen, eine Lebensversicherung abzuschließen oder frühzeitig zu kündigen? Unsere Tipps, worauf Sie dabei achten sollten.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK