11.4.2019

AK Preis­monitor: Wien ist nach wie vor teurer als Berlin

Ein Einkaufs­korb mit günstigen Lebens­mitteln kostet in Wien um 16 Prozent mehr als in Berlin. Das zeigt ein aktueller AK Preis­monitor von 40 preis­wertesten Lebens­mitteln in insgesamt 15 Geschäften.

In Wien heißt es für Konsument­Innen für preiswerte Lebens­mittel weiterhin tiefer ins Geldbörsel greifen. Kostete im Februar der Einkaufskorb in Berlin 78,22 Euro, so waren es in Wien 90,67 Euro. Wird die unterschiedliche Umsatz­steuer herausgerechnet, so bleibt der Einkaufs­korb in Wien auch netto teurer: Er kommt in Wien auf 81,99 Euro netto, in Berlin auf 72,98 Euro netto.

Der Preis­unterschied zu Deut­schland hat sich verringert – im Februar 2018 war der Einkaufs­korb in Wien noch um 18,4 Prozent teurer als in Berlin. Der Grund: Die Preise haben in Berlin kräftiger angezogen als in Wien. 

Dafür zahlen Wiener­Innen viel mehr als Berliner­Innen

Produkt Wien Berlin Differenz*)
Hühnerkeulen (1 kg)              6,34 Euro    2,39 Euro     165%
Frischmilch (1 Liter)            1,02 Euro    0,61 Euro      67%
Eier (Bodenhaltung, M, 1 Stück)  0,17 Euro    0,12 Euro      43%
Bananen (1 kg)                   1,55 Euro    1,10 Euro      40%
Feinkristallzucker (1 kg)        0,80 Euro    0,60 Euro      35%

*) gerundet

„Viele Menschen müssen sehr wohl auf‘s Geld schauen und mit ihrem Budget haushalten. Sie vergleichen die Preise und greifen zu günstigen Lebens­mitteln“, schlussfolgert AK Konsumenten­schützerin Gabriele Zgubic. „Daher nehmen wir auch regelmäßig die Preis­entwicklung bei den preis­wertesten Lebens- und Reinigungs­mitteln unter die Lupe“, betont Zgubic. 

AK Preismonitor

Die AK hat Mitte Februar 40 preis­werteste Lebens­mittel in sieben Super­märkten und Diskontern in Wien und bei acht Geschäften in Berlin erhoben. Die Geschäfte in Wien: Hofer, Spar, Billa, Penny, Lidl, Merkur und Interspar. Die Geschäfte in Berlin: Aldi, Netto, Edeka Center, Rewe, Kaufland, Lidl, Penny und Real. Alle Preise wurden inklusive Mehr­wert­steuer erhoben (Österreich 10 bzw. 20 Prozent; Deutschland 7 bzw. 19 Prozent). Ein Netto­preis­vergleich wurde ebenfalls durchgeführt. Aktionen wurden berücksichtigt, nicht aber Kunden­karten- oder Mengen-Vorteils­preise.

Download

AK Preismonitor

Kontakt

Download

AK Preismonitor