26.11.2012
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Mein Haus

Der in der Praxis häufigste Fall von Alleineigentum liegt dann vor, wenn eine Person allein ein Einfamilienhaus erwirbt oder besitzt. Rechtlich korrekt müsste man sagen, „wenn eine Person allein Eigentümer einer Liegenschaft mit einem darauf errichteten Haus ist“.

Häufig kommt es auch vor, dass eine noch unbebaute Liegenschaft im Alleineigentum erworben wird, um ein Wohnhaus darauf zu errichten.

Alleineigentum an einer Liegenschaft wird im Grundbuch regelmäßig als „1/1 Anteil“ bezeichnet.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK