16.11.2012
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Liegenschaften

Das Gesetz (ABGB) trifft eine Unterscheidung zwischen beweglichen und unbeweglichen Sachen. Können Sachen ohne Verletzung ihrer Substanz von einer Stelle zu einer anderen versetzt werden, so sind sie beweglich („Fahrnis“). Unbewegliche Sachen heißen Liegenschaften. und bestehen aus Grundstücken und den darauf errichteten Bauwerken. Eigentum an Liegenschaften erlangt man nur durch grundbücherliche Eintragung.

Eine Liegenschaft kann aus mehreren Grundstücken bestehen, für jede Liegenschaft gibt es eine eigene Einlagezahl (EZ) im Grundbuch.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK