6.6.2013

Grundstück

Ein Grundstück ist jener Teil einer Katastralgemeinde, der im Grenzkataster oder im Grundsteuerkataster als solcher mit einer eigenen Nummer (der Grundstücksnummer) bezeichnet ist. Grundstücke werden durch Grundbuchsbeschluß neu gebildet oder gelöscht. Eigentümer eines Grundstückes ist nur jener, der auch im Grundbuch als solcher eingetragen ist.

Änderung an Grundstücksgrenzen bedürfen eines Teilungsplanes, der von einem Vermessungsbefugten verfasst, einer Bescheinigung des zuständigen Vermessungsamtes bedarf und grundbücherlich durchgeführt werden muss. Für solche Änderungen an Grundstücksgrenzen sind zumeist auch andere gesetzliche Regelungen zu beachten (Bauordnungen, Forstgesetz ua.) bzw. entsprechende Bewilligungen einzuholen.

Es können auch mehrere Grundstücke eine Liegenschaft bilden, für jede Liegenschaft gibt es eine eigene Einlagezahl (EZ) im Grundbuch.